09. August 2013 – Frontignan – Frankreich

Strand Frontignan

09. August 2013

Frontignan

Heute Morgen war ich sehr früh auf – schon kurz nach 7 wurde ich munter (von der Sonne gekitzelt).

Hab’s dann erst mal gemütlich angehen lassen und gegen 8:30 Uhr bin ich los. Aber noch nicht zum Strand. Wollte die andere Seite nochmal genauer anschauen, weil ich wusste, dass es da zwei Läden gab mit Strand-Utensilien.

Und da ich dringend nen neuen Bikini (also das Höschen) brauchte, da meine irgendwie immer grösser wurde und ich schon immer Angst hatte, die im Wasser zu verlieren – lol
Also bin ich da mal hingetigert und hab mich umgesehen.

Ein Bikini hätte mir ja wirklich „saugut“ gefallen – aber ne, sorry! Ich geb‘ doch keine 79EUR für nen Bikini aus, von dem ich nur das Höschen brauche!
Hab dann einen ganz netten gefunden für 20 EUR und im Laden nebenan noch einen für 15 EUR.
Hab‘ ich mehr von!

Gegen 10 Uhr war ich dann am Strand – hatte schon Mühe einen Parkplatz zu finden, fand dann aber doch einen. Der jedoch war schon etwas beängstigend….

Ich werd‘ morgen ein Photo machen – hab heut‘ nicht dran gedacht.
Ich sag‘ nur – einen Meter weiter und ich wäre im Wasser gelandet!
Die haben’s hier nicht so mit Geländer – hier gibt es keine! Man denke nur an den Tisch (das Photo gestern!).

Der Security Posten am Strand hatte wieder gelbe Flagge gehisst. Na prima – das hies wieder Panade pur!
Ganz so schlimm wie gestern war’s zwar nicht (hab zumindest auch meinen Schirm aufgestellt, wenngleich auch ohne die Verlängerung) – aber es war trotzdem noch heftig.

Ich hoffe, dass der Wind endlich mal ein wenig nachlässt – oder zumindets von Osten kommt, dann läge ich im Windschatten…

This Articel was read 574 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.